Archiv der Kategorie 'Stadt als Beute'

Umkämpftes Berlin

Sonntag, den 4. Januar 2009

Berlin bleibt auch 2009 umkämpft. Berlin hat eine Tradition von „Umkämpftsein“ – die Alliierten taten es, dann ihre Nachfolger. Die einen hatten zu essen, die anderen ihre Vision von einer anderen Gesellschaft. Man baute Mauern und Berlin hatte auf einmal von Allem zwei, z. B. zwei Universitäten – mindestens. Einer versuchte den anderen zu schlagen. […]

Stürme im Wasserglas

Montag, den 3. November 2008

Die großspurige Ankündigung der Senatsparteien, man werde sich für die Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe einsetzen, war erwartungsgemäß heiße Luft. Doch was treiben die außerparlamentarischen Kritiker der Teilprivatisierung? Zwei Jahre nach der letzten Wahl zum Abgeordnetenhaus, nach denen sich die rot-rote Koalition erneut installierte, könnte man ja mal die Frage stellen, wie es um die Erfüllung […]

Unverkäuflich? Wowereit for sale!

Sonntag, den 2. November 2008

Liebe Gemeinde der Unverkäuflichen, man könnte es im ersten Moment für eine Satire halten, aber in manchen Städten wurden bereits die Rathäuser privatisiert, wohlbemerkt nicht allein die Gebäude, sondern auch der Betrieb – „im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes“! Mit neuen Betreiberinnen wie Hochtief oder Bertelsmann zieht auch eine neue Sprache ein: „Im Neuen Rathaus sind […]

Luftschlösser am Gasometer

Samstag, den 1. November 2008

Der Böse Wolf erklärt Berlin Erschienen im MieterEcho 330: Das ehemalige Gasag-Areal in Schöneberg soll zum „Energieforum“ entwickelt werden Das Areal um den Gasometer in Schöneberg ist rund 40.000 qm groß. Lange lag es brach, immer wieder gab es Versuche einer Neugestaltung. Doch alle Pläne verliefen im Sande. Als 2007 die Firma DenkmalPlus das Areal […]

Fuckparade 2008: Tanzen gegen Mediaspree?

Dienstag, den 12. August 2008

Bei der 12. Fuckparade am vergangenen Samstag tanzten wieder 2.500 Personen, laut Aufruf gegen die ugly Stadtumstrukturierung, Polizeiwillkür und Drogenhysterie (vor allem aber gegen Mediaspree). 1997 als Alternative zur kommerzialisierten Loveparade ins Leben gerufen, ist die Fuckparade in erster Linie eine sich durch die Straßen bewegende Party mit viel Musik, die Spaß macht. The Ostprinzessin […]

87 % pulverisieren Potsdamer-Plätze-Pläne

Montag, den 14. Juli 2008

29.786 der 34.935* (19,1 % der Wahlberechtigten) Wählenden stimmen uns zu. 15 % der Wahlberechtigten mussten abstimmen, damit die Wahl gültig ist. 86,8 % stimmten für das Bürgerbegehren der Kampagne Mediaspree Versenken und gleichzeitig 44,5 % für den Vorschlag der Bezirksparteien. Am Samstag hatten noch einmal bis zu 5.000 Menschen gegen Mediaspree demonstriert und zogen […]

Werden mit Inbrunst torpediert

Freitag, den 11. Juli 2008

Junge Welt von heute: Ostprinzessin im Interview Hier das vollständige Originalinterview. Am Sonntag findet der von der Initiative „Mediaspree versenken“ erzwungene Bürgerentscheid statt. Die Planungen für das Gebiet existieren aber seit mindestens zehn Jahren. Kommt der Widerstand nicht viel zu spät? Er wird vor allem spät gehört. Der Entscheid ist ein Baustein im Widerstand gegen […]

Kein Platz mehr für Sie und Frau Nachbarin

Mittwoch, den 9. Juli 2008

Gehen wir am Sonntag zum Bürgerentscheid? Sie haben in den letzten Wochen die Wahlbenachrichtigung zum Bürgerentscheid im Briefkasten gefunden. Vielleicht haben Sie sich auch gefragt, ob das überhaupt Sinn macht, Ihre Stimme wirklich gefragt ist. Wir möchten Ihnen hier 5 gute Gründe nennen, warum Sie mit Ihrer Stimme direkt Einfluss nehmen auf Ihre Zukunft: 1. […]

Saures für den Schokoladen

Sonntag, den 6. Juli 2008

Wenn beseelte Orte es mit Habgier zu tun bekommen Verdrängung und Vertreibung gehören in Berlin zum Alltag – leider. Nun sind wieder einmal bedeutende Projekte davon betroffen, die unsere Stadt als ungewöhnliche Metropole und beseelten Ort prägen, der alternative Räume bietet. Aber Kultur ohne oder mit geringem kommerziellen Anspruch wird in Berlin von allen politischen […]

Hilfe, die Flippers kommen!

Freitag, den 30. Mai 2008

Fahrraddemonstration für Freiräume führt MediaSpree vor Der großen Kiezradelei im MediaSpree-Gebiet schlossen sich unterwegs immer wieder weitere Radelnde an. An vielen Rädern wehten Mediaspree-Versenken-Fahnen. An der Ecke Cuvrystraße fand eine kleine „Der-Investor-Kommt-Performance“ statt. Die Tour führte von Kreuzberg nach Treptow und von dort über Friedrichshain nach Mitte. Unterwegs gab es immer wieder Redebeiträge zu den […]

Der Lügenpfad

Dienstag, den 6. Mai 2008

Nach dem Test ist vor dem Entscheid Der in Friedrichshain und Kreuzberg von den verantwortlichen Politikern der „Grünen“, der „Die Linke“ und der SPD oft und gern gegen Mediaspree Versenken und insbesondere gegen das Bürgerbegehren „Spreeufer für Alle“ ins Feld geführte „Uferwanderweg“ ist eine Farce. Auch heute war wieder das gewohnte Bild zu erleben: Wer […]

Gentrifiziert wohnen: Schöne neue Stadt

Dienstag, den 22. April 2008

Einladung zur Veranstaltung: Dienstag, 29. April 2008, 19 Uhr RAW-Tempel, Revaler Str. 99, F-hain Privatisierung | Stadtumstrukturierung | Gentrification – Schönes neues Kreuzberg/Friedrichshain? Touristenströme an jeder Ecke, höhere Mieten als im Prenzlauer Berg und die neue O2 Arena sind erst der Anfang eines massiven Umbaus der Stadtteile Kreuzberg und Friedrichshain. In den nächsten Jahren sollen […]

Tempelhof muss offen bleiben

Donnerstag, den 3. April 2008

Der Böse Wolf erklärt Berlin Tempelhof muss offen bleiben! Nach dem Ende des Flugbetriebs drohen Privatisierung, „Aufwertung“ und die Verdrängung ärmerer Bevölkerungsschichten. „Ick zahl doch nicht für ’n VIP-Flughafen“ und andere geistreiche Parolen haben sich die Gegner des Flughafenbetriebs in Tempelhof ausgedacht, sie auf Plakate gedruckt und in der ganzen Stadt aufhängen lassen. Diese Kampagne […]

Der Kreis schließt sich – und wir sind draußen?

Freitag, den 28. März 2008

Wir bleiben alle – und der Kapitalismus geht? Für die einst in kapitalistischer Blütezeit, der sogenannten Gründerzeit, errichteten Mietwohnhäuser des Ostens, die dann u. a. mindestens eine Weltwirtschaftskrise, zwei Weltkriege und einen Kalten Krieg überstanden, dabei vom real existierenden Staatspartei-Sozialismus zunächst materiell und dann vom real existierenden Parteiendemokratie-Kapitalismus sozial und ideell zu Grunde gewirtschaftet wurden, […]

Schaut auf diese Stadt …

Mittwoch, den 26. März 2008