Archiv der Kategorie 'Umbruch'

Vorne, hinten, rechts und links

Sonntag, den 20. Juli 2008

Dienstag Der Raum ist erhellt vom grellen Neonlicht, die Tische sind streng in einem Viereck angeordnet. Die Seiten sind klar: Vorne, hinten, rechts und links. Vorne ordnet an, Links bestreitet, Rechts stimmt zu, Hinten hat nichts zu melden. Hinten würde aber gerne sein Anliegen präsentieren, aber Vorne, Links und Rechts interessiert es eigentlich nicht, wollen […]

Bon appétit

Freitag, den 27. Juni 2008

Montag Es ist früh. Das offene Fenster verrät mir, dass Kreuzberg aufwacht. Der Türkenbengel von oben fährt mit dem Roller los, während sein Vater Säcke von leeren Plastikflaschen zu Plus rüberbringt, um bare Münze zu sehen. Einstein wackelt im langen Mantel die schönste Straße runter, während jemand nach seiner Frau ruft…, falsch, er will Bier! […]

Berlin 2070: Alles wird gut!

Samstag, den 1. März 2008

Liebe Lesende, Ihr wisst und Sie wissen es längst: In den Parlamenten Europas, des Bundes, des Landes sowie der Bezirke herrscht ein alltäglicher Show-Kampf. Wir dürfen dort – wie auch jüngst erst in der BVV (Bezirksverordnetenversammlung) von „Friedrichshain-Kreuzberg“ (Wir erinnern uns: So haben sie den Namen der Bezirke vor ein paar Jahren gegen unseren Willen […]

Selbsthilfe in Kreuzberg SO 36

Montag, den 25. Februar 2008

Herausgabe: Bauausstellung Berlin GmbH, März 1983

Gedankenwende

Dienstag, den 8. Januar 2008

stellt euch vor es gibt arbeit niemand geht mehr hin. es ist krieg und niemand geht mehr hin, oder geht shoppen, sieht fern oder fährt auto. gedankenwende

Subkultureller Humor

Donnerstag, den 22. November 2007

Humor und Ernst liegen hier nah beieinander: Friedrichstadtpalast bleibt. Köpi auch. Subculture is culture. gesehen in der Petersburger Straße, Friedrichshain

Anpisspoesie

Mittwoch, den 7. November 2007

O.: „Das kann man ruhig mal so sagen.“ Auf die Kacke kotzen Ihr habt uns lang genug beklaut, gezockt und Freiraum verbaut, das ganze Land beschissen, beraubt und ausgeplündert, unsere Paläste abgerissen, Konsumtempel hingeprotzt, nationalen Dreck gekotzt. Was wir wollen – die Nacht erhellen, uns queer gesellen, phette Parolen posten, böse Websites hosten, nur Tote […]

Queerer Rap gegen Mediaspree

Freitag, den 12. Oktober 2007

Musikvideo auf kanalB Mediaspree versenken Ein starker Rap gegen das Projekt „Mediaspree“ in Kreuzberg-Friedrichshain in Berlin. Der Rap ist ein politischer Spaziergang durch einzelne Orte in Berlin, radikal und queer. In seiner Form – aktuell einmalig als lesbisch-schwul-trans-queerer Videoclip – wird die zunehmende Kommerzialisierung, Verblödung und Stadtumstrukturierung von Ari Som, Fatma Souad, J-Fresh, Gysie, Toni […]

ABRISS DATE: Neuland – 11.10., 23.35, rbb

Dienstag, den 9. Oktober 2007

Vormerken! „Neuland“ wird übermorgen im Fernsehen gezeigt. Do. 11.10.07 | 23.35 Uhr | RBB Filmzeit http://www.rbb-online.de/_/filmzeit/beitrag_jsp/key=6443034.html NEULAND – eine Reise durch Regionen zwischen Abbruch und Aufbruch Dokumentarfilmessay von Daniel Kunle & Holger Lauinger, 75 min, 2007 Website: www.neuland-denken.de Dazu: Ein Eindruck von einer Vorführung im Ballhaus Ost.

Verdächtige Gedanken

Donnerstag, den 4. Oktober 2007

„Danke auch für die Einladung, Texte für Euren Blog zu schreiben. Bei mir ist es aktuell so, dass ich mir sowas nicht so schnell aus den Fingern sauge. Gerne verweise ich aber auf Texte, die ich mal bei den Surfpoeten veröffentlicht habe. Zumindest die Ermittlungsbehörden zeigten Interesse, sind beide doch in den Akten zu finden.“ […]

Die Non-Stop Gesellschaft

Samstag, den 25. August 2007

Blitzkrieg gegen sich selbst: Die Non-Stop Gesellschaft heißt das Buch von Rainer B. Jogschies, das 2004 im Nachttischbuch-Verlag Berlin verlegt wurde. Es geht um Beschleunigung. Beschleunigung der Zeit, der Lebenszeit, von Arbeit und Freizeit. Rastlos, gedanklich immer zwischen A und B pendelnd, angetrieben vom Haben wollen, stürzen wir in geistige Unfreiheit, weil es zum Beispiel […]

Die Dialektik der Moderne

Mittwoch, den 15. August 2007

Just zu Wendezeiten (dazu sangen 2005 Die Toten Hosen in ihrem Song „Weltmeister“ auf dem Album „Nur zu Besuch: Unplugged im Wiener Burgtheater“: „Und die geistig-moralische Wende, die wir damals herbei riefen: Der Geist und die Moral sind weg, nur die Schulden sind geblieben“), also 1989, erschien bei Ithaca, N.Y. Zygmunt Baumanns „Modernity and The […]

Goodbye Tristesse

Donnerstag, den 9. August 2007

Ein Buch für all Diejenigen, die denken und handeln. „Goodbye Tristesse“ heißt das 2005 in deutscher Übersetzung erschienene Buch von Camille de Toledo. In Anspielung auf den Film „Bonjour Tristesse“ der 60er-Jahre-Generation, in dem leichtfertiges Handeln eine große Leere und großen Schmerz hinterläßt, geht es hier um die Verabschiedung dieses Lebensgefühls. Man könnte auch von […]

Kapitalismus, du bist Zucker

Mittwoch, den 1. August 2007

Erläuterung: Kapitalismus erscheint in seinen unmittelbaren und direkten Symptomen zuckersüß. Der Warenberg und der Konsum machen den Menschen träge und stumpf. Der Konsum hält vom Erkennen der wirklich kaltblütigen Maschinerie – der unmenschlich prozesshaften Eigendynamik des Kapitalismus – ab. Kapitalismus – genauer sein Katalysator, nämlich der Konsum – lässt den Menschen in sinnentleerten Kreisen verweilen, […]

Aufbruch oder Abbruch

Montag, den 23. Juli 2007

aufbruch oder abbruch das finale totschlagargument arbeitsplätze damit auch die überflüssigen produktivitätsfaktor werden arbeit rentiert sich es werden millionen daran verdient arbeit ist der verkaufsschlager. ein echter hit. allerdings soll der arbeitnehmer möglichst nichts kosten aber möglichst viel arbeiten. sonst wäre es ja sinnlos. schließlich leben wir ja in einer arbeitsgesellschaft was wären wir ohne […]