Archiv der Kategorie 'Wir bleiben alle / No-go-Area'

Die DIE LINKE will Wagenburg abhängen

Mittwoch, den 11. Februar 2009

Die Laster & Hängerburg ist bedroht. Ein Antrag der Partei DIE LINKE in Friedrichshain-Kreuzberg sieht vor,  den Platz in der Revaler Straße künftig als Sportplatz zu nutzen. Für das Jahr 2012 soll jetzt ein Investitionsplan festgesetzt werden. Dies würde den Wagenplatz vertreiben. Der Antrag soll am Mittwoch, den 18.02., im Stadtplanungsausschuss des Bezirksparlaments eingebracht werden, […]

Wen interessieren eigentlich CarLofts?

Montag, den 1. Dezember 2008

Die sogenannten CarLofts in Kreuzbergs Reichenberger Straße sind ein Kristallisationspunkt der Auseinandersetzung über Aufwertung, Verdrängung und steigende Mieten. „Zusammen mit Professor Zec fahren wir im Auto einen Car Lift hoch und genießen die tollen Ausblicke aus den Lofts über Berlin.“ Aber zunächst wollen wir noch auf dem Boden bleiben, auf der Straße vielmehr: Am Samstag […]

Was die O2 World für Spreebärchen bedeutet

Montag, den 8. September 2008

Widerstand: Nicht ohne mein Abendkleid Anlässlich der Eröffnung der O2-Halle des reaktionären und homophoben Investors Philip F. Anschutz laden wir Sie und ihre Freundinnen und Freunde herzlich zur Eröffnungs-Demo ein. Die Demonstration beginnt um 17.30 Uhr am Kottbusser Tor in Kreuzberg und endet in der Nähe der O2-Halle. Der verbleibende Abend steht Ihnen zur kreativen […]

Nussbaumparkettlogen für Alle!

Sonntag, den 31. August 2008

Buggy und Bagger mitbringen! O2 World einreißen! willkommen heißen! – Prominente persönlich begrüßen! Präsente nicht vergessen! – Spaßfaktor: Hoch (für die Einen); Spaßfaktor (für die Anderen): Angemessen halten. – Dresscode: queer. Wir sind alle eingeladen! Mi. 10.09.08, 17.30 Uhr, vom Kottbusser Tor (Kreuzberg) zur O2 World Die O2 World wird eröffnet. Ihr Betrieb durch die […]

Kein Platz mehr für Sie und Frau Nachbarin

Mittwoch, den 9. Juli 2008

Gehen wir am Sonntag zum Bürgerentscheid? Sie haben in den letzten Wochen die Wahlbenachrichtigung zum Bürgerentscheid im Briefkasten gefunden. Vielleicht haben Sie sich auch gefragt, ob das überhaupt Sinn macht, Ihre Stimme wirklich gefragt ist. Wir möchten Ihnen hier 5 gute Gründe nennen, warum Sie mit Ihrer Stimme direkt Einfluss nehmen auf Ihre Zukunft: 1. […]

Sofortige Rückführung alternativer Kultur

Freitag, den 9. Mai 2008

Anarchie ist machbar, Frau Nachbar Veranstaltungsreihe zur sofortigen Rückführung alternativer Kultur nach Mitte und Prenzlauer Berg Vom 7. Mai bis 17. Juni machen dreißig Projekte aus dem Kiez ein vielseitiges Programm und unterstützen damit das Bündnis Wir bleiben alle!. Das Programm bietet Filme, Vorträge, Diskussionen, Workshops, Konzerte und Parties. „Die Idee zur Initiative Projekte in […]

Der Kreis schließt sich – und wir sind draußen?

Freitag, den 28. März 2008

Wir bleiben alle – und der Kapitalismus geht? Für die einst in kapitalistischer Blütezeit, der sogenannten Gründerzeit, errichteten Mietwohnhäuser des Ostens, die dann u. a. mindestens eine Weltwirtschaftskrise, zwei Weltkriege und einen Kalten Krieg überstanden, dabei vom real existierenden Staatspartei-Sozialismus zunächst materiell und dann vom real existierenden Parteiendemokratie-Kapitalismus sozial und ideell zu Grunde gewirtschaftet wurden, […]

Konsumtipp: Lidl

Mittwoch, den 16. Januar 2008

Zur Schwarz-Unternehmensgruppe gehören neben der Lebensmittelkette Lidl auch SB-Warenhäuser und Verbrauchermärkte wie Kaufland, KaufMarkt und Handelshof. Die Kaufland Stiftung & Co. KG ist Teil der komplexen Unternehmensstruktur der Schwarz Beteiligungs GmbH, die sich zu 99,9 % im Besitz von Dieter Schwarz bzw. der Dieter Schwarz Stiftung gGmbH befindet. Zu den verschiedenen Kaufland-Tochtergesellschaften gehören die Schwarz […]

Wohn- und Kulturprojekt bedroht

Mittwoch, den 5. Dezember 2007

Wohn- und Kulturprojekt in der Rigaer Str. 94 von Räumung bedroht Im Zuge der Besetzungswelle 1990 wurde das Hinterhaus und der Seitenflügel in der Rigaer Str. 94 in Friedrichshain besetzt, mit dem sich die Bewohner den Raum zum Leben, für politische und unkommerzielle Projekte aneigneten. 1992 wurden Verträge für die Rigaer94 abgeschlossen, um das Projekt […]

(No) Go Area

Mittwoch, den 14. November 2007

Wir wollen, dass Berlin so lebenswert ist, wie es liebenswert sein kann. Wir lieben und brauchen kulturelle Aufbrüche, bezahlbares Wohnen, unabhängige Locations und ein Berlin ohne Nationalismen, Ausgrenzung, Überwachung und sinnentleerter Eventkultur. Wir wollen, dass sich vielfältige Alternativen entfalten können und wenden uns gegen Abhängigkeitsgeflechte, die Kritik und Alternativen im Keim ersticken. Wir erkennen die […]

ABRISS DATE: 14.09.2007 Anti-Kapitulationserklärung

Freitag, den 7. September 2007

FÜR MEHR SELBSTBESTIMMTE RÄUME GEGEN ZWANGSANSTALTEN Rigaer 94, Köpi, Schwarzer Kanal – autonome Wohn- und Kulturprojekte, die räumungsbedroht sind… Axel, Oli, Florian, Christian, Andrea, Gabriel, José, Thomas – FreundInnen von uns, die im Knast sind… Der Druck auf uns wird von Tag zu Tag größer. Wer sich der kapitalistischen Verwertungslogik nicht unterwirft, hat nur noch […]

ABRISS DATE: Fuckparade – Samstag, 15 Uhr

Mittwoch, den 15. August 2007

„Die Fuckparade 2007 startet am 18. August um 15 Uhr am Frankfurter Tor, dem Ort, an dem Polizisten 2001 aufgrund einer rechtswidrigen Auflage der Versammlungsbehörde Walkmänner und Radios beschlagnahmt haben. Wir kämpfen seit 1997 für Subkulturen, gegen Drogenhysterie, Repression durch Behörden und Polizeigewalt – die ersten Jahre auch gegen die Love Parade. Seit 2001 haben […]

Stadtumstrukturierung – Berlin, was tun?

Mittwoch, den 20. Juni 2007

Globalisierung ist in aller Munde. Wenn sich in Heiligendamm die „wichtigsten“ Staatschefs trafen, um über eine bessere Vernetzung zu reden, dann meinten sie in erster Linie die Vernetzung von Warentransporten und Geldverkehr. Die ursprüngliche Akkumulation von Kapital frisst sich in den letzten Winkel der Erde und sucht nach immer neuen Verwertungsbedingungen, Absatzmärkten und billigster Lohnarbeit. […]